Firmung

Die Firmung

fish, baptism, nature-2063712.jpg

Die Sakrament der Firmung ist ein wichtiger Schritt im Leben eines katholischen Gläubigen und wird in der Pfarrgemeinde St. Franziskus Uedem mit großer Bedeutung gefeiert. Durch die Firmung empfangen die Gläubigen den Heiligen Geist und werden gestärkt, um mutig ihren Glauben zu leben und aktiv am Leben der Kirche teilzunehmen.

In der Pfarrgemeinde St. Franziskus Uedem bereiten sich die Jugendlichen sorgfältig auf das Sakrament der Firmung vor. Sie nehmen an Katechesen teil, reflektieren über ihren Glauben und engagieren sich in verschiedenen sozialen Projekten, um ihre Verbundenheit mit Gott und der Gemeinschaft zu vertiefen.

Der festliche Akt der Firmung findet in einem feierlichen Gottesdienst statt, bei dem jeder Firmling persönlich vom Bischof gesegnet wird. Die Gläubigen erfahren dabei eine tiefe spirituelle Erfahrung und fühlen sich durch die Unterstützung ihrer Gemeinde in ihrem Glauben bestärkt.

Die Pfarrgemeinde St. Franziskus Uedem sieht die Firmung als einen bedeutenden Schritt auf dem Weg des Glaubens jedes Einzelnen und freut sich darüber, junge Menschen auf ihrem Weg zu begleiten und zu unterstützen.

Fragen und Antworten

Stärkung des Glaubens

Das Sakrament der Firmung ist neben Taufe und Erstkommunion das dritte, sogenannte „Initiationssakrament“. Mit der Firmung wird die volle und mündige Mitgliedschaft in unserer Kirche erreicht. Die Firmung soll den Glauben der Jugendlichen stärken und sie ermutigen, sich in unserer Kirche einzubringen und ihren Glauben öffentlich zu leben und zu bekennen. Die Firmung steht in Verbindung mit dem Pfingstereignis und der Gabe des Heiligen Geistes.

Spendung der Firmung

Die Spendung des Sakramentes der Firmung erfolgt im Rahmen einer Eucharistiefeier, die vom Bischof oder Weihbischof geleitet wird. Ihm ist auch die Spendung des Sakramentes vorbehalten.

Bekennung zum Glauben

Bei der Feier der Firmung sollen die Firmlinge durch die Erneuerung des Taufbekenntnisses selbst ihren Glauben bekennen. Damit wird ein Bezug zur Taufe hergestellt, bei der stellvertretend für das Kind die Eltern sich zum christlichenGlauben bekannt haben.

Die Gabe des heiligen Geistes

Die Spendung des Sakramentes durch den Bischof ist durch folgende zentrale Zeichen gekennzeichnet:
• Handauflegung durch den Bischof 
• Chrisamsalbung
Diese Zeichen stehen symbolisch für die Gabe des heiligen Geistes.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
Nach oben scrollen