Dem Geist auf der Spur sein

Wenn Sie einmal ein kleines Abenteuer mit sich selbst erleben möchten, dann machen Sie einfach das:

Sie schalten alle elektronischen Geräte aus, legen alles zur Seite, was Sie ablenken könnte, Handy aus, kein Radio im Hintergrund, nichts, nur Sie auf einem Stuhl in einem so gut wie leeren Raum. Stille. Sie nehmen sich vor, nur eine halbe Stunde nichts weiter zu tun, als auf dem Stuhl in Ruhe sitzen zu bleiben. Wie lange, denken Sie, halten Sie das aus? Wären Sie überrascht, wenn ich vermute, dass Sie nach 10 Minuten aufstehen? Es kann sein, dass Sie das Gefühl haben, tausende Gedanken kommen gleichzeitig in Ihnen hoch, irgendetwas will Sie vom Stuhl herunterbringen, Sie müssen jetzt dieses und jenes erledigen, Ungeduld, Nervosität, Angst, ein beklemmendes Gefühl breitet sich in Ihnen aus, und Sie staunen, was alles in Ihnen passiert, obwohl Sie nur ganz allein auf einem Stuhl in Stille sitzen wollen.

Bin ich nicht Herr in meinem Haus? Ich habe mein Leben doch im Griff? Vielleicht nicht, wenn man noch nicht einmal eine halbe Stunde in Stille allein auf einem Stuhl sitzen bleiben kann.

Es gibt negative Gedanken und Kräfte in uns, die uns nicht ruhig schlafen lassen und es gibt Glücksgefühle, Trost und Liebe in uns, die unsere Herzen groß werden lassen. Das ist übrigens Pfingstendas Fest der guten Gedanken, des Geistes der Liebe und einer Kraft, die auch in Ihnen schlummert. Wenn Sie es eine halbe Stunde auf dem Stuhl ausgehalten haben, Glückwunsch. Gottes Geist ist zwar eine Stimme unter vielen, aber es gibt sie. Wenn Sie wollen, lernen Sie sie von den anderen zu unterscheiden, dann ist Pfingsten bei Ihnen im Zimmer angekommen. 

Ihr Berthold Engels, Pfr.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
Nach oben scrollen